monthly whatkimidid #1

DSC03643

DE & EN

Nun ist tatsächlich schon ein Monat vergangen seit ich über den großen Teich geflogen bin (ich liebe es, das zu sagen) und wie alle es mir schon prophezeit hatten, ging dieser Monat unnormal schnell rum. Aber gleichzeitig kam er mir auch unnormal lang vor. Nicht wegen vermissen oder Heimweh oder bla, bin ja kein Weichei, nein, sondern weil ich in diesem einem Monat so viel gesehen und erlebt habe, dass es mir surreal vorkommt, dass das alles in einen Monat passt.

Weiterlesen

goodbye mutterland

DSC03311

english version below

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vor fast genau 24 Stunden habe ich ein letztes Mal die Tür zu meinem Zimmer geschlossen, bin ins Auto gestiegen, zum Flughafen gefahren und nun sitze ich schon in New York ohne auch nur im geringsten realisiert zu haben, dass ich mein Zuhause ein Jahr nicht mehr sehen werde. Weiterlesen

vegan bloopers + 2 year veganniversary!

scroll down for english version

Genau heute zähle ich schon seit zwei Jahren zu den nervigen, eigebildeten, proteindefizienten, besserwisserischen Pflanzenfressern! (naja eigentlich bin ich mir nicht sicher ob es der 2. oder 3. Mai war aber ich wollte nicht länger warten) Das muss ich natürlich direkt euch allen mitteilen und was großes draus machen, also wieso nicht gleich eine „vegane Kimiwoche“ starten? Ich will mich mal von den typischen „Wie bin ich vegan geworden“, „Was hätte ich am Anfang gerne gewusst“ blabla entfernen (teilweise auch weil ich das schon zu meiner 1 year veganniversary gemacht habe hehe) und fang deshalb heute direkt mal mit etwas an, was ich noch nirgendwo anders gesehen habe: Meine veganen Fails! Jeder Veganer futtert mal aus Versehen irgendwas nicht veganes (bitte sagt mir, dass das nicht nur mir passiert) aber das macht uns nicht weniger vegan! Mir ist das in den zwei Jahren jedenfalls schon relativ häufig passiert, als ich es dann im Nachhinein bemerkt habe ist mir schon irgendwie schlecht geworden, aber ändern kann man’s dann auch nicht mehr. Was ich aber machen kann ist: Ich kann euch davon erzählen!

Weiterlesen

I HAVE HAIR AGAIN – hair loss update

DSC_0050

{DE & EN}

Vielleicht erinnert ihr euch dran: Ich habe letztes Jahr fast meine komplette Haarpracht verloren. Von meiner dicken, langen, lockigen und leider (Färbeunfall) halb orangenen Mähne waren, Zitat von einer Freundin, noch so „ungefähr drei Haare“ übrig. Ich habs leider erst viel zu spät realisiert, danach dann aber sofort gehandelt. Ich bin zum Arzt gerannt und hab einen Bluttest gemacht, in Facebook-Gruppen um Rat gebeten und habe Stunden vor dem Laptop verbracht, um Wege zu finden, meine Haare wiederzubekommen. Jetzt – ungefähr 1 Jahr später – hab ich wieder Haare.  Weiterlesen

pretty girls do eat.

DSC_0672

DE & EN

Heute ist Donnerstag. Ich habe eigentlich schon Dienstag angefangen diesen Post zu schreiben und hatte auch schon eine gute Stange Text mit Geblubber aus meinem Leben erschaffen, aber wie das Schicksal es wollte zieh ich mir genau in diesen Moment zufällig (nach GNTM schaltete eine Freundin noch flink VOX ein um das Ende von „Der Teufel trägt Prada“ zu sehen und danach kam:) eine Dokumentation rein und muss da mal mein Senf zu abgeben.

Weiterlesen

TUMBLR TUESDAY: when the boys come

Heute zeige ich euch eins meiner allerliebsten längeren Tumblr-Gedichte, geschrieben von Caitlyn Siehl, die ohne Witz meiner Meinung nach eine der talentiertesten Writer überhaupt ist. Ihr solltet ihrer Seite unbedingt mal einen Besuch widmen! Ich lese ihre Gedichte schon seit Jahren und ich kann mich in so vielen wiederfinden.

Today I want to show you one of my most favourite long tumblr poems written by Caitlyn Siehl, a more than just talented writer. This was the first poem I ever read of her and I absolutely fell in love with her poems. You should definitely check out her page. I read her poems since years now and I can find pieces of myself in so many of them.  Weiterlesen